Lehrer/innen Liste komplett

Katja Mengeringhausen

Schauspiel

 

1973 im Sauerland geboren

1993-1998 Studium der Sozialen Arbeit, Diplom Sozialpädagogin, Schwerpunkt Körperabeit in der Sozialen Arbeit, U-GH Siegen, FH Münster; 2000-2003 Studium der Theaterpädagogik, FH-Osnabrück, Diplom Theaterpädagogin

Forbildungen

Schauspiel: The Method, Lee Strasberg, Stanislawski-System, Cechov-Methode, Die Chubbuck-Technik, Adler Technique, Improvisation bei Keith Johnston (Kanada) und Augusto Boal(Brasilien), Schauspiel Jakob Jenisch, Markus Kopf (Theater Münster), Sibylle Krapp (Schauspielstudio Krapp, Hamburg) Cora von Brokhuizen (Schauspiel, Groningen), Thomas Prattki (LISPA, Berlin/London)

Stimmbildung und Gesang: Claudia Hartmann (Folkwang Hochschule Essen), Andreas Poppe (FH-Osnabrück), Susanne Büning (Stimme und Sprache Münster), Anita Richartz-Freitag (klassischer Gesang, Berlin, Sauerland), Tünde Gajdos(Musical Gesang, Münster), Susanne Drerup-Christenhus (Jazz- Gesang, Osnabrück), Angela Gabriel (Jazz-Gesang, Estill, Münster, Berlin)

Atemarbeit: 2006-2008 Fortbildungen Atem Tonus Ton, Maria Höller-Zangenfeind, Hamburg, Berlin, Wien;  2015-2017 Natural Voice Teaching, Atem-Körper- und Stimmarbeit; seit 2013 Atemlehre nach Cornelius Veening (Ellen Wilken, Köln)

Arbeitsschwerpunkte

Seit 2004 freie Regisseurin für Kinder-und Jugendtheater, u.a.: Theater Glux, Münster; Leiterin "Jugend-und Kindertheaterclub am Theater an der Meerwiese", Münster; Theaterprojekte, -kurse und AGs, u.a. an der Jugendkunstschule Kreativhaus Münster, am Universitäts-Sportinstitut Wien und an verschiedenen öffentlichen Bildungsinstituten und Schulen.

Seit 2006 Schauspiel-und Ausdruckstraining für angehende Schauspieler/Innen, Schauspieler, Sänger/Innen und alle, die an ihrem Ausdruck arbeiten möchten. Seit 2018 Lehrkraft für Schauspieltraining im Rahmen der SVA "Musical" an der Leo Kestenberg Musikschule.

 

Einzelne Aspekte meiner pädagogischen Arbeit

Gruppenarbeit

In der Gruppe werden grundlegende und weiterführende Erfahrungen im szenischen Spiel, Rollenentwicklung, Text-, und Bewegungstheater vermittelt. Die Teilnehmer/INNEN werden mit den dramaturgischen Strukturen Zeit, Raum, Spannung...vertraut gemacht. Wir entwickeln eigene szenische Ideen auf der Grundlage von Improvisationen und mit Hilfe bestehender Literatur und/oder eigener Texte.

Wir wenden uns mit Hilfe des Atems unseren Innenräumen zu und beschäftigen uns ausgiebig mit dem Zusammenwirken von Körpersprache/Körperbewegung und Stimme. In der gemeinsamen Arbeit lernen wir die Wirkung gesprochener Texte auf der Bühne einzuschätzen und sie mit Artikulation, Betonung, Lautstärke, Sprechtempo, Pausen und Atmung zu gezielt zu gestalten. 

Darüberhinaus lernen wir den Theaterchor als eine besondere Form der Ensemblearbeit kennen. Wir trainieren grundlegende Prinzipien des Theaterchors, lernen Texte chorisch zu sprechen und reflektieren die vielfältige Wirkung chorischer Arbeit auf das Publikum.

Einzelarbeit

In der Einzelarbeit werden die Schüler/Innen in achtsamer Interaktion unterrichtet. Durch gezielte Körper-, Atem- und Ausdrucksübungen werden Wahrnehmung und Körperbewusstsein geschult. Neben einer intuitiven, auf die Persönlichkeit ausgerichteten Schauspielmethode werden die Schüler/Innen mit verschiedenen Schauspieltechniken vertraut gemacht, u.a. „Method Acting“ nach Lee Strasberg oder„Stanislawski-System“  unterrichtet. Die Erarbeitung moderner und klassischer Monologe bzw. Dialoge ist ebenfalls Grundlage des Einzelunterrichtes und dient u.a. zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung im Fach Musical/Schauspiel.

Kontakt

E-Mail: k.mengeringhausen@web.de


Zurück