Veranstaltungen / Projekte

Oktober 2021

Das ZELT im Garten, Haus am Kleistpark, hat seine Saiten geöffnet !
Konzert-Highlights fürs öffentliche Publikum.
All dies als "ein Teil von DraussenstadtBerlin:
Sonntags-Tea-Time-Konzerte, Blue Mondays und Special Events
 
 

Sonntag, 03.10.2021, 19h30-20h30 Uhr

Wasser(zu)fall

Ein musikalisches Happening in 3 Akten.

8 Musizierende ergänzen sich - wie zufällig - zu den Bronze-Figuren des Lebensalter-Brunnens und verwandeln das steinerne Figuren-Ensemble in ein spannungsreiches musikalisch-szenisches Spiel. Dabei wird der Übergang vom Tageslicht zur Dämmerung als dramaturgisches Potential für den Einsatz von Projektionen genutzt.

Damit wird nicht zuletzt die Aufforderung des Bildhauers, Waldemar Grzimek (1918-1984), aufgegriffen: Gleich zu beginn plante er leerstehende Sockelflächen in das Ensemble ein: die offene Gruppierung der Figuren sollte es dem Besucher erlauben, sich als Teil des Ganzen zu fühlen.

Mitwirkende: Udo Agnesens (Trompete), Marla Barge (Alt-Saxophon), Myriam Doumi (Akkordeon, Stimme), Julien Kielwasser (Querflöte, Elektronik), Daniel Kupferberg (Stimme, Projektion), Chico Mello (Ukulele, versch. Blasinstrumente), Theda Weber-Lucks (Stimme, Vogellocker), Jeremy Woodruff (Bariton-Saxophon).

Idee: Theda Weber-Lucks (2021)

 

Lebensalter-Brunnen, Wittenbergplatz 1, 10789 Berlin

 

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK/Blue Mondays
ein Teil von DraussenStadt

Musik von verschiedenen Kontinenten, Afrika, Südamerika, Amerika

 
Montag, 04.10.2021, 19:30 
 
mit Matthias Haase, Oboe, Oboe d´amore und Englisch Horn
Johannes Wogram, Klavier
Horst Nonnenmacher, Kontrabass
Bennon Gössel, Schlagzeug

das ZELT, Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin
Bitte Nachweis über 3 G und Registrierung am Eingang. Ansonsten gelten die A-H-L-Regeln.Der Parkplatz hinter dem Haus ist nur für Akteur_innen und Gehbehinderte
[nbsp

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK/ Special Events
ein Teil von DraussenStadt

Brunnenkonzerte - ein Teil von DraussenStadt

Sonntag, 10.10.2021, 15-17 Uhr

„Bleibe bei mir, geh nicht fort!“

Kurzoper für einen Sänger und zwei Sängerinnen über Herrschaftsansprüche und Verführungskünste oder das Ringen um wahre Liebe und ewigen Frieden – inspiriert von Märchen, Volksliedern und Themen der romantischen Oper von Weber bis Wagner.

Es spielen: Der Lichtenrader Männerchor, das Berliner Waldhornquartett, die Vokalperformerinnen Johanne Braun, Alt, und Theda Weber-Lucks, Sopran, der Opernsänger Hans-Joachim Straub, Bassbariton, sowie Mitglieder des Ensembles „Offene Impro“. Idee und Konzept: Tim Florence und Theda Weber-Lucks

Hirschbrunnen im Rudolf-Wilde-Park, 10825 Berlin

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK/Blue Mondays
ein Teil von DraussenStadt

BRASSAPPEAL

MACHT GLÜCKLICH! witzig – weiblich – wunderbar
 
Montag, 18.10.2021, 19:00 
 
 BrassAppeal – eine mobile Band, ideal besetzt mit zwei Saxophonen, Tuba und mobilem Drumset steht für originelles Entertainment und gute Laune. Unabhängig von Strom spielen wir drinnen, draußen, „on Stage“ und mittendrin, als Highlight oder im Hintergrund und passen uns jeder Raumakustik an. Unser Programm mit bekannten Melodien aus Pop, Swing, Soul und Weltmusik schafft Atmosphäre und geht ins Herz. „BrassAppeal spielt nicht für sich, BrassAppeal spielt für’s Publikum - und das ist immer und (fast) überall anders. Deshalb ist auch BrassAppeal immer anders, immer überraschend, immer witzig, weiblich und wunderbar!“ Pressestimme Ulf Drechsel (RBB)
das ZELT, Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin
Bitte Nachweis über 3 G und Registrierung am Eingang. Ansonsten gelten die A-H-L-Regeln.Der Parkplatz hinter dem Haus ist nur für Akteur_innen und Gehbehinderte
[nbsp

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK/ Special Events
ein Teil von DraussenStadt

 

Class A Brass - 14 Zylinder in Aktion

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK

Donnerstags-Lunch-Konzert

Donnerstag, 21.10.21 12:00 Uhr

Aus ihrer gemeinsamen Neigung zu alten britischen Instrumenten beschlossen vier Berliner Musiker, ein Quartett zu gründen, welches ausschließlich in London gebaute sogenannte Bügelhörner aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts verwendet. Die in Tubaform gebauten Originalinstrumente reichen vom Alt- bis ins Bassregister und zeigen so neben dem typischen warmen, verschmelzenden Klang eine etwas tiefere Stimmlage als die des üblichen Blechbläserquartetts. 

David Rodeschini (CH / Althorn) Musikerseele vielfältiger Richtungen gewidmet... Trompete, Posaune, Horn, historische Aufführungspraxis, Dirigent, Pädagogik, Mundstückhersteller....

Gerald Meier (D / Bariton) hat in Hannover Musik studiert und arbeitet seit Langem als Posaunist, Arrangeur und Lehrer, gelegentlich auch als Dirigent von Tourneeproduktionen. Seine Leidenschaft gilt neben der klassischen Musik auch dem Jazz.

 Louise Oakes (GB / Euphonium) studierte Posaune und Euphonium in London und arbeitet seit 2012 als Musikerin in Berlin. 

Janni Struzyk (D/ Baßtuba) studierte an den Musikhochschulen in Berlin und Weimar im Hauptfach Tuba. Sie ist vielerorts in großen und auch kleineren Orchestern tätig und -so auch an der Leo-Kestenberg-Musikschule- leidenschaftliche Lehrerin und Ensembleleiterin für große und kleine Blechbläser mit großen Instrumenten.

 

das ZELT, Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin
Bitte Nachweis über 3 G und Registrierung am Eingang. Ansonsten gelten die A-H-L-Regeln.Der Parkplatz hinter dem Haus ist nur für Akteur_innen und Gehbehinderte
 
 
ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK
ein Teil von DraussenStadt

BLUME

ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK

Samstag, 23.10.2021, 19:00 - 21:00 

 
Magnus Schriefl, Trompete und Komposition
Julius Gawlik, Tenorsaxophon
Bernhard Meyer, E-Bass
Matthias Pichler, Kontrabass
Martin Krümmling, Schlagzeug
das ZELT, Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin
Bitte Nachweis über 3 G und Registrierung am Eingang. Ansonsten gelten die A-H-L-Regeln.Der Parkplatz hinter dem Haus ist nur für Akteur_innen und Gehbehinderte
 
 
 
ZELTKONZERTE IM HAUS AM KLEISTPARK/Blue Mondays
ein Teil von DraussenStadt

Nastassja Nass und das HTQ Berlin

Montag, 25.10.2021, 19:00

Nastassja Nass und das HTQ Berlin sind ein echtes Opern- und Operettenereignis!

Große Sopran-Arien aus „Tosca“ entführen Sie beinahe ins Bayreuther Festspielhaus und in die Arena von Verona.
Aber auch Operettenliebhaber kommen an diesem Montagabend ebenso auf Ihre Kosten wie Genießer der lateinamerikanischen Cumbias und Boleros.
Die Zusammenarbeit des Horn- Tuba- Quintetts Berlin mit Nastassja Nass besteht seit 2009, als wir den Wettbewerb „Klassik in der Altstadt“ in Hannover spontan mit dem durch Publikumsabstimmung verliehenen Sonderpreis für uns entscheiden konnten.
Das Horn-Tuba-Quintett Berlin wurde 1996 von Studenten der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin gegründet und ist in seiner Zusammensetzung einzigartig in Deutschland.
Das künstlerische Repertoire des Horn-Tuba-Quintetts Berlin umfasst die Blechblasliteratur von nahezu fünf Jahrhunderten. Es reicht von den 'klassischen' Intraden und Partiten der Renaissance über die spärlich gesäte barocke Blasmusik, die Werke der Klassik und Romantik bis hin zur Moderne. Die Schlager und Filmhits der Vor- und Nachkriegszeit 1930 - 1960 finden in den Aufführungen des HTQs ebenso Berücksichtigung wie anspruchsvolle Unterhaltungs- und Kaffeehausmusik sowie ein umfangreiches Repertoire an lateinamerikanischen Tänzen und Evergreens.

das ZELT, Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin
Bitte Nachweis über 3 G und Registrierung am Eingang. Ansonsten gelten die A-H-L-Regeln.Der Parkplatz hinter dem Haus ist nur für Akteur_innen und Gehbehinderte

Klassik in der Reihe Dozentenkonzerte

Kammermusik von Ravel. Fauré, Saint-Saens und Debussy

Sonntag, 31.10.2021, 17:00

Eva Csermak - Violine und Mariann Marczi - Klavier

Paul Gerhard Kirche, Hauptstr. 47 - 48, 10827 Berlin

Voranmeldung bei cheiland@t-online.de ist erwünscht und es gilt 3G. Der Eintritt ist frei. 

 

 

Musikschule, Kunstamt, Museen, Bibliotheken und die Volkshochschule in Tempelhof-Schöneberg geben einen gemeinsamen Newsletter heraus. Sie können ihn hier bestellen.